Fahrradprojekt

 

Seit 2012 bieten wir unseren Klienten im Fahrradprojekt die Möglichkeit, sich ein eigenes Fahrrad zu erarbeiten. Alte gespendete Fahrräder werden zunächst unter fachlicher Anleitung in ihre Einzelteile zerlegt, um dann neue gebrauchte Fahrräder zusammenzubauen.

 

Klienten, die regelmäßig teilnehmen, können ein eigenes, straßenverkehrstaugliches Fahrrad für sich behalten. Dies dient neben dem gesundheitlichen und sozialen Aspekt insbesondere zur Vorbeugung des ‚Schwarzfahrens’.

Für das Projekt konnte ein gelernter Zweiradmechaniker gewonnen werden, der die Gruppe gegen eine Aufwandsentschädigung einmal wöchentlich für vier Stunden anleitet. Mitarbeiter der Haftentlassenenhilfe sind ebenfalls regelmäßig anwesend.

 

Im Spätsommer wird zum Saisonabschluss mit der Gruppe eine Fahrradtour mit Einkehr in einem Sommerlokal geplant. Nachdem die Fahrräder fit für den Winter gemacht sind, wird eine Winterpause eingelegt.

Die Fahrradwerkstatt wird auch zukünftig angeboten vom Frühjahr bis zur Winterpause, die voraussichtlich Ende Oktober beginnt.

 

Wir bedanken uns für Sachspenden in Form von Fahrrädern, Ersatzteilen und Werkzeugen.

 

Das Projekt findet in der Niddastraße 72 an Dienstagen ab 14.00 Uhr statt, ist Mitte März 2018 wieder gestartet und läuft voraussichtlich bis Ende Oktober 2018.

Haftentlassenenhilfe ist Prävention

Haftentlassenenhilfe e. V.

Niddastraße 72

60329 Frankfurt

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

069 9450520

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Fördern

Mitgliedschaft oder Spendenwunsch

 

Nehmen Sie Kontakt zu

uns auf.

 

069 945052-22

 

oder

 

E-Mail

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Haftentlassenenhilfe e. V.
Haftentlassenenhilfe e. V.
Haftentlassenenhilfe e. V.